PROFIL

M-Enabling Forum Europe  ist eine Veranstaltung die staatliche Behörden, Standardisierungsinstitutionen, Betroffenen-verbände, Hersteller von mobilen Endgeräten, Softwareunternehmen, Netzbetreiber, Banken und übergeordnete Verbände wie das European Disability Forum zusammen bringt. Im Foyer neben dem Konferenzsaal werden Sponsoren und Aussteller Lösungen und Innovationen präsentieren sowie Partner für zukünftige Produktentwicklungen suchen. Das Foyer wird zugleich auch der Treffpunkt sein für die erwarteten 250 Konferenzbesucher sowie Fachbesucher der REHACARE.

Das M-Enabling Forum Europe 2018  wird Podiumsdiskussionen zu Richtlinien und Standardisierungsthemen beinhalten sowie in Fallbeispielen aufzeigen, wie mobile Kommunikationstechnologien und unterstützende Dienstleistungen ein unabhängiges Leben ermöglichen.

Barrierefreie, digitale Technologien bieten inzwischen Kommunikationslösungen wie Spracherkennung, Text to Speech oder künstliche Intelligenz zur Anwendung von Bilderkennung. Die Einbindung von Hilfstechnologie ermöglicht allen Menschen einfachen Zugang zu elektronischen Büchern, Webinhalten und Onlinediensten sowie die Kontrolle ihrer häuslichen Umgebung, indem sie elektronische Geräte und Haushaltsgeräte steuern können. (Smart Home)

Der Europäische Rechtsakt zur Barrierefreiheit (European Accessibility Act EAA) soll noch in diesem Jahr endgültig Realität werden, dazu werden Sprecher der Europäischen Kommission  die Hauptthemen und Pläne zur Umsetzung vorstellen.  Für über 80 Millionen Menschen mit Behinderung in Europa sowie für die alternde Bevölkerung wird dieses Regelwerk ein entscheidender Wegweiser für die zukünftige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und auch am Arbeitsmarkt sein. Der Rechtsakt zur Barrierefreiheit stellt eine Herausforderung dar und bietet zugleich enormes Marktpotential für alle Hersteller und Anbieter digitaler barrierefreier Produkte und Lösungen.